Bader klingt aus – Damals war mehr Weihnachten


Morgen ist der 2te Advent. Das überrascht wenige. War schließlich letztes Jahr auch der Fall. So wie die 23 Jahre davor. Mehr kann ich euch leider nicht versichern, aber wahrscheinlich gab es trotzdem einen 2te Advent. 

Die erste Hälft der NocheinGlühweinzwischenGeschenkekaufenunddenfckingJahresabschlusshinbekommenZeit ist somit überlebt und das wäre Grund zum Feiern, bestünde ein Ganzes nicht immer aus zwei Halben. Ihr merkt bereits, ich bin richtig in Weihnachtsstimmung. Manch einer wird das sicherlich sehr traurig, gar bemitleidenswert finden und sagen, ich solle mich nicht so anstellen…

Aber ich habe es dieses Jahr wirklich versucht, – meine Exfreundinen werden folgenden Satz schon vermehrt gehört haben – ich bin unschuldig: 

Pünktlich zum 1. Dezember war ich trotz meines Hasses von Zimtgeruch mit Freunden Glühwein, -bier, -Schnaps trinken. Letzte Woche habe mir Nazinostalgie in Film und Flüssig von Feuerzangenbowle gegeben. Gestern erst habe ich 4 Zigaretten um meine Topfpflanze geklebt, zwei angezündet und bin eine halbe Stunde nackt zu einem Remix von Last Christmas (der Song LAST XXXMas ist nicht weiterzuempfehlen) drumherum getanzt… Nichts.

Dann habe ich auf einen Zettel geschrieben damals war mehr Weihnachten und wurde eine Traurigkeit für den Abend.

Denn gab es damals nicht so etwas wie Weihnachten? 

Damals.

Damals, als noch Musik war. 

Damals, als man sich zum ersten und letzten Mal wirklich – ach egal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s